1.1 Sämtliche Anpreisungen und Darstellungen stellen kein Angebot des Verkäufers dar, sondern eine Einladung an den Käufer zur Angebotsabgabe. Gibt der Käufer ein Angebot ab, ist er mindestens drei Wochen ( ab Zugang ) an dieses gebunden.
1.2. Mit der Bestellung erklärt der Käufer verbindlich, die Dienstleistung erwerben zu wollen. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Verkäufer das Angebot innerhalb der dreiwöchigen Frist annimmt. Die Annahme erfolgt in der Regel durch eine schriftliche Auftragsbestätigung bzw. Zusendung der Rechnung.


2. Preise und Zahlung


2.1 Der Preis des Kaufgegenstandes gemäß der Preisliste in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung und der jeweils geltenden Umsatzsteuer bzw. bei Schulungsdienstleistungen zuzüglich Reisekosten, etwaiger Übernachtungskosten und der jeweils geltenden Umsatzsteuer .
2.2 Der Käufer verpflichtet sich, bis spätestens 2 Wochen vor dem geplanten Aktionsstart den Rechnungsbetrag in voller Höhe ohne Abzug auf das Konto des Verkäufers zu überweisen.

3. Lieferung und Lieferverzug , Rücktritt

3.1 Der gewünschte Starttermin ist dem Verkäufer spätestens 2 Wochen nach Abschluss des Kaufvertrages
mitzuteilen.

3.2 Die vom Verkäufer angegebenen Termine sind unverbindlich. Sie stellen nur dann verbindliche Fixtermine dar, wenn dies schriftlich vereinbart wurde und die Termine dabei als solche bezeichnet wurden.


4. Haftungsausschluss für eingesandte Bilder und Texte

Der Käufer versichert durch das Übermitteln seiner Inhalte, dass er über die entsprechenden Rechte verfügt und dass durch die Veröffentlichung der Inhalte bei und durch Lead Tools insoweit Rechte Dritter nicht verletzt werden. Das bedeutet, dass, sofern es andere Urheber oder Mitwirkende an den Inhalten geben sollte, deren Einwilligung von den Nutzerinnen und Nutzern vorab einzuholen ist.

5. Sach-und Rechtsmängelhaftung


5.1 Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Seiten unverzüglich nach der Ablieferung durch den Verkäufer, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich Anzeige zu machen.

6. Haftung


6.1 Ansprüche des Käufers auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.
6.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Verkäufer nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde

7. Anwendbares Recht, Gerichtsvereinbarung


Auf diesen Vertrag findet deutsches Recht unter Ausschluss UN-Kaufrechts Anwendung. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Hildburghausen. Der Verkäufer ist berechtigt, am Sitz des Käufers zu klagen. Diese Gerichtsstandvereinbarung gilt nur, soweit es sich beim Käufer um einen Kaufmann handelt ( §29ZPO).2